Just another  site

Partyreisen als Erholung

Familien oder auch Senioren haben einen gänzlich anderen Anspruch an ihren Urlaub als junge Menschen. Das ist naheliegend und eigentlich auch vollkommen klar. Denn während der Senior malerische Landschaften und beeindruckende Sehenswürdigkeiten betrachten möchte, kommt es für junge Menschen in erster Linie auf Spaß und Abwechslung an. Daher sollten sich junge Menschen auch einen Partyurlaub gönnen und keinesfalls die Busreise mit dem Seniorenclub in Erwägung ziehen. Denn nur ein Partyurlaub ist speziell auf die Ansprüche von jungen unternehmungslustigen Menschen ausgerichtet und unterscheidet sich markant vom Angebot für Familien und ältere Mitmenschen. So ist allein der Tagesablauf anders strukturiert, denn während bei Familien beispielsweise der Abend recht jung endet, fängt er bei den Partywütigen oftmals spät an und dauert auch recht lange. Zudem legen gerade junge Menschen sehr viel Wert auf Abwechslung und diverse Ausgehmöglichkeiten, während Familien oftmals den reinen Clubaufenthalt mit Allinclusive und starren Programm bevorzugen. Auch besitzt das eigentliche Reiseziel bei jungen Menschen oftmals nicht den Status den beispielsweise der Preis oder das Angebot vor Ort haben, weil ob man nun am Ballermann oder am Goldstrand urlaubt ist vielen nicht so wichtig. Hauptsache ist, der Urlaub bietet viel und man kann Sonne, Meer und Spaß satt haben. Daher sind Partyreisen für junge Menschen das ideale Angebot das man unbedingt bei der Urlaubsplanung berücksichtigen sollte. Denn nur wenn Preis und Angebot stimmen, wird es ein gelungener Urlaub

Permalink | | Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Partyreisen als Erholung

Sportpilotenscheine und Privatpilotenscheine

Ein Sportpilotenschein berechtigt den Piloten zum Fliegen mit einem so genannten Ultraleichtflieger, er ist eine spezielle Form des Privatpilotenscheins.Dieser Schein wird ab dem 17. Lebensjahr ausgestellt, die Ausbildung zum Sportpiloten kann man allerdings bereits mit 16 beginnen. Vorraussetzung sind die Flugtauglichkeit die durch einen Fliegerarzt festgestellt werden muss und die Teilnahme am Kurs Lebensrettende Sofortmaßnahmen. Zudem muss man eine Ausbildung über die Pyrotechnik des pyrotechnischen Gesamtsystems des Ultraleichtfliegers erfahren haben, dazu zählt auch ein beschränkter Sprengschein.

Wie bei allen Führerscheinen unterscheidet sich auch hier die Ausbildung in einen theoretischen Part und einen praktischen Part. Während man beim theoretischen Part vor allem vieles über das Luftfahrtrecht beziehungsweise Luftverkehrsrecht, die Navigation, die Meterologie und die Technik sowie Aerostatik lernt und über das Verhalten in besonderen Notfällen aufgeklärt wird, umfasst die praktische Ausbildung das Fliegen mit dem Ultraleichtflieger.

Die Kosten für einen solchen Sportpilotenschein sind sehr unterschiedlich und hängen stark davon ab wo man ihn macht, ist man in einem Club angemeldet werden die Kosten entsprechend niedriger als wenn man ihn ohne Clubmitgliedschaft in einer Flugschule absolviert.

Read more…

Permalink | | Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Sportpilotenscheine und Privatpilotenscheine